Schlagwort: Feminismen

Latente Beharrlichkeiten

Feministische Politik muss sich mit anderen Kämpfen um eine vernünftigere Einrichtung der Gesellschaft verbünden.

Shakespeares Töchter

Vielleicht kann Literatur erst dann als »weiblich« gelten, wenn kein Mann sie produziert haben könnte.

feministisch sein – Ein Gespräch

»Feminismen: Wie wir wurden, wie wir leben, was wir sind« – Im Chat diskutierten Jörg Albrecht, Paul Brodowsky, Olga Grjasnowa und Senthuran Varatharajah.

sein tun

Thomas Meinecke und Antje Rávic Strubel im Gespräch über die beiden Eröffnungsessays und das Projekt »Feminismen: Wie wir wurden, wie wir leben, was wir sind«.

  • 1
  • 2

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unseres Onlineangebots. Mit der Nutzung unserer Webseite bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen